Kategorie: Resteverwertung

Adventskalender nähen

Hey!

In letzter Minute habe ich mich dazu entschlossen, einen Adventskalender selbst zu nähen! Er sollte schnell zu erstellen sein, leicht zu befüllen und natürlich ein ansprechendes Design haben. Hier lohnt es sich auch, einen Blick auf vorhandene Stoffreste zu werfen 😉

Er eignet sich prima zum Weiterverschenken und kann jedes Jahr neu befüllt werden – ganz ohne Plastik!

Da sich gerade ein Besuch bei IKEA anbot, habe ich einen aktuellen Stoff für 7,- €/Meter gefunden, der das Nähen durch sein geometrisches Muster zusätzlich vereinfacht. Ihr könnt natürlich auch jeden anderen Stoff nehmen – (Tipp! Nehmt unterschiedliche Stoffe, bleibt aber in einer Farbkategorie). Speziell geeignet sind Stoffreste, die mindestens 20 cm x 17 cm groß sind.

Ich habe mich für eine Abwandlung von TaTüTa´s entschieden. Sie können in der Größe leicht abgewandelt werden und sind sehr schnell zu nähen und deshalb ideal für Anfänger.

Was brauchen wir?

– 24 x Stoffstücke mit den Maßen ca. 20 x 17 cm

– Nähutensilien wie Nähmaschine, Nadel & Faden, Stecknadeln, Lineal, Schere

Arbeitsschritte:

  1. Stoffstücke zurechtschneiden
  2. Die beiden langen Seiten jeweils 2 x mit je ca. 0,7 cm einschlagen (auf der linken Seite des Stoffes)
  3. Dann die eine, umgenähte Seite (rechts auf rechts) nach innen zur Mitte mit einer Saumbreite zusätzlich weiterschieben – Tipp! Diese zuerst zur Mitte gelegten Saum wird man auf dem fertigen Täschchen oben sehen können.
  4. Die gegenüberliegende, umgenähte Seite von oben holen und über den bereits in der Mitte liegenden Saum legen und so weit nach unten schieben, bis die Säume nicht aufeinanderliegen, sondern versetzt zu einander sind.
  5. Dann die beiden offenen (unversäumten Seiten) mit ca. 0,7 cm zunähen – Tipp! Wer möchte, kann jetzt die Ecken ein wenig zurück schneiden – ich mache es nicht, weil ich es hier unnötig finde.
  6. Das fertige Täschchen auf rechts drehen und mit einer Scherenspitze die Ecken vorsichtig nach außen drücken.
Hintereinander genähte Saumstücke

Hintereinander genähte Saumstücke

Stoffstücke mit 2 gesäumten Seiten

Stoffstücke mit 2 gesäumten Seiten

Säume versetzt zueinander legen; die beiden Säume jeweils über die Mitte hinaus legen sodass sie nicht aufeinander liegen

Säume versetzt zueinander legen;die beiden Säume jeweils über die Mitte hinaus legen sodass sie nicht aufeinander liegen

Offene Seiten zunähen

Offene Seiten zunähen

Evt. Ecken zurückschneiden

Evt. Ecken zurückschneiden

Ecken vorsichtig rausschieben

Ecken vorsichtig rausschieben

auf rechts gedreht

auf rechts gedreht

Fertige Täschchen mit Aufkleber

Fertige Täschchen mit Aufkleber

Fertige Täschchen mit Buttons

Fertige Täschchen mit Buttons

Eure Phönix!

Stoff zum Nähen herstellen

Hey!

Material, das wir brauchen:

1+        Plastiktüten aus diversen Shoppingerfolgen

1          einen alten Baumwollstoff (z. B. Geschirrtuch)

1          Bügeleisen

1          Lineal

1          Schere

Arbeitsschritte

  1. Trennt die Seiten der Plastiktüten auf
  2. Stellt das Bügeleisen auf eine leichte Wäremestufe ein
  3. Sucht Euch die schönste Plastiktüte aus, oder auch nur einen Spruch, den ihr ausschneiden könnt
  4. Legt ungefähr 3-5 Lagen Plastiktiüten übereinander, davon sollte die oberste Schicht die sein, die ihr als Design sehen wollt, oder eine Collage aus mehreren Teilen diverser Plastiktüten
  5. Nehmt nun das Baumwolltuch und legt es auf die Schichten der Plastiktüten und bügelt vorsichtig darüber
  6. Dreht nun die Schichten um und bügelt zusammen mit dem Baumwolltuch noch mal die unteren Schichten durch
  7. Lasst das Ganze erkalten und verwendet es nun als Stoff
  8. Ihr könnt daraus Schnittteile ausschneiden und wieder zusammennähen (große Stiche an der Nähmaschienen wählen)

Eure Phönix!

Laminierte Tischsets

Hey!

Mit einem Laminiergerät kann man sehr schöne und abwechslungsreiche Wohnaccessoires gestalten. Es geht schnell, einfach und es wird kein handwerkliches Geschick benötigt!

Was brauchen wir?

1+ Tapetenreste – Stoffreste – Servietten – Photos – Werbeanzeigen – Partnersuchanzeigen – Bildwitze – Geschenkpapier – Wohnsprüche – etc.

1   Laminiergerät

1+ Lamierfolien A4 oder A5

1  Lineal

1  Schere

Arbeitsschritte

  1. Das Laminiergerät einschalten (auf die entsprechende Folienstärke achten und am Gerät einstellen)
  2. Das ausgewählte Design nehmen und in die entsprechende Folie einlegen. Ist vielleicht ein unifarbiger Hintergrund, wie z. B. einer Serviette hinter dem Bild/ Spruch gut?
  3. Tapete zurechtschneiden, sodass sie in die Folie passt (Folienrand muss frei sein!)
  4. Dann klappt ihr die Folie zusammen und streicht mit einem langen Lineal die überschüssige Luft zur Öffnung hin hinaus
  5. Dann die Folie in das Gerät einlegen und langsam durchlaufen lassen.

Eure Phönix!