Excel – Grundidee: Schiffe versenken

Hey!

Könnt ihr euch noch an das Spiel in langweiligen Schulstunden erinnern, namens „Schiffe versenken“? Wenn ihr das Spiel kennt, könnt ihr auch Excel beherrschen.

Excel besteht grob aus 4 Teilen:

– Tabellenblätter (können fast beliebig benannt werden und befinden sich unten als sog. Sheets)

– Spalten (sind durch Buchstaben oben gekennzeichnet und verlaufen senkrecht)

– Zeilen (sind durch Zahlen links an der Seite gekennzeichnet und verlaufen waagerecht)

– Zelle (ergibt sich aus einer einmaligen Zuordnung bestehend aus Spalten- und Zeilenbenennung)

Ein Beispiel: wenn wir also den Inhalt in einer bestimmten Zelle auslesen wollen, müssen wir Excel folgende Angaben liefern:

– In welchem Sheet finden wir den gesuchten Inhalt? -> Name aus dem Beispiel 2011 oder 2012 oder 2013

– In welcher Spalte befindet sich der gesuchte Inhalt? -> A, B oder C, etc.

– In welcher Zeile befindet sich der gesuchte Inhalt? -> 1, 2 oder 3, etc.

– Wenn wir also den Inhalt „Rote Schuhe – 100“ wiedergeben wollen: muss die Funktion lauten:

= Sheetname!SpalteZeile -> =‚2010‘!A1

Eure Phönix

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *